Internationales Netzwerk für Employee Benefits wächst weiter – Lokale Regelungen für Arbeitgeber beachten

PORTO, BREMEN | Die PensionCapital GmbH begrüßt das Wachstum des internationalen Netzwerks für Employee Benefits Brokerslink. Auf seiner jüngsten Regional-Tagung für Europa, den Nahen Osten und Afrika stellten sich drei neue Mitglieder vor. Neben Österreich und Spanien ist auch Tansania neu vertreten.

Zentrales Reporting für Mutterunternehmen

Dr. Matthias Falk, Geschäftsführender Gesellschafter der PensionCapital, erläutert den Nutzen für Unternehmen: „Andere Länder – andere Sitten: In jedem Land findet man unterschiedliche gesetzliche Regelungen zur betrieblichen Versorgung, die teilweise sogar verpflichtend sind. Die lokalen Töchter agieren hierbei eigenständig. Das deutsche Mutterhaus kann kaum bewerten, ob die Ausgaben für die Benefits angemessen oder überzogen sind. Durch Brokerslink unterstützen wir unsere Kunden mit lokalen Partnern und bieten ein zentrales Reporting. Das deutsche Unternehmen profitiert damit von einem fundierten (Kosten-)Controlling.“

Employee Benefits noch wenig genutzt

Kritisch sieht Dr. Falk die Wahrnehmung von Employee Benefits bei Töchtern deutscher Unternehmen insgesamt: „Aktuell besteht bei mittelständischen Unternehmen noch Unkenntnis über die Möglichkeiten, sich als Arbeitgeber in den internationalen Liegenschaften positiv abzusetzen. Durch Brokerslink können wir die jeweiligen nationalen Anforderungen an betriebliche Zusatzleistungen genau analysieren und gewinnbringend für unsere Kunden umsetzen.“ Insbesondere in Osteuropa, China, Indien und Südostasien könnten deutsche Arbeitgeber durch mitarbeitergerechte Sozialstandards ihr Image optimal transportieren.

Dr. Falk betont abschließend die Beziehungen zum Nachbarland: „Zahlreiche unsere Kunden sind in Österreich aktiv. Auf der anderen Seite agieren österreichische Unternehmen mit Tochtergesellschaften am deutschen Markt. Durch den neuen Brokerslink-Partner, der Aktuell GmbH aus der österreichischen Raiffeisen-Organisation, können wir für beide Seiten unseren Service erweitern.“ Auch wenn es sich um Länder aus der DACH-Region handele, seien die gesetzlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen unterschiedlich. Daher sei lokale Expertise erforderlich.

Über Brokerslink:
Brokerslink ist ein Schweizer Unternehmen, das als weltweites Netzwerk von Maklern und Spezialisten für Employee Benefits agiert. Partner in 90 Ländern auf allen Kontinenten unterstützen gegenseitig ihre Kunden, um fundierte Konzepte in den Bereichen betriebliche Altersversorgung und Zusatzleistungen umzusetzen. Brokerslink arbeitet mit ausgesuchten nationalen Partnern zusammen. Spezialisten für Teilbereiche zum Beispiel das Arbeitsrecht ergänzen das Netzwerk. Exklusiver Vertreter für Deutschland ist seit 2012 die PensionCapital GmbH. Weitere Informationen unter www.brokerslink.com.

Die Pressemitteilung als PDF zum Download (0,1 MB).


PensionCapital ist ein inhabergeführtes Beratungshaus für betriebliche Sozialleistungen. Sie steht für individuelle, lösungsorientierte Beratung und nachhaltige Konzepte. Der Hauptsitz der PensionCapital befindet sich in Bremen. Darüber hinaus gibt es eine Niederlassung in München. Insgesamt ist die PensionCapital in Deutschland und Österreich an sechs Standorten vertreten.

Pressekontakt:
Scheidtweiler PR | Nicolas Scheidtweiler
H.H. Meier-Allee 72 | 28213 Bremen
Tel. 0421. 168 891 87 | info@scheidtweiler-pr.de