Workshop: Employer Branding bedarf Planung und Kommunikation

Am 16. Juni 2016 informierte die PensionCapital gemeinsam mit ihren Partnern von Employer Branding now und der Gesellschaft für Managementberatung + Outplacement  Personalmanagerinnen und -manager über strategische Grundlagen und die Herausforderungen im Employer Branding.

Im Zentrum standen die situativen Lösungen in den verschiedenen Phasen eines Arbeitsverhältnisses. Arbeitgeber müssen während der Mitarbeitergewinnung, der Mitarbeiterbindung und auch der Trennung bestimmte Rahmenbedingungen beachten, um ein positives Image zu transportieren.

Nach kurzen Impulsvorträgen der Referenten Nicolas Scheidtweiler (Employer Branding now), Rüdiger Zielke (PensionCapital GmbH) und Wilfried Oberrath (gmo mbH) diskutierten die Teilnehmer abwechselnd mit den Experten zum jeweiligen Thema.

Strategie bei betrieblichen Zusatzleistungen
Rüdiger Zielke legte den Fokus auf die Planung bei der Einführung betrieblicher Zusatzleistungen. Nicht jedes Benefit passt zu jedem Mitarbeiter und zu jeder Belegschaft. Er gab Einblick, wie Arbeitgeber die unterschiedlichen Lebensphasen ihrer Mitarbeiter nutzen können, um Bindung und Motivation zu erhöhen. Dabei skizzierte er die Vielzahl unterschiedlicher Leistungen von Sachbezügen bis zur Altersversorgung. Und nicht zuletzt gilt bei Einführung bestimmter Angebote “Tue Gutes und rede darüber!”.

Der Bericht fasst den HR-Kompetenz-Workshop zusammen:

Impressionen aus dem HR-Kompetenz-Workshop


PensionCapital ist ein inhabergeführtes Beratungshaus für betriebliche Sozialleistungen. Sie steht für individuelle, lösungsorientierte Beratung und nachhaltige Konzepte. Der Hauptsitz der PensionCapital befindet sich in Bremen. Darüber hinaus gibt es eine Niederlassung in München. Insgesamt ist die PensionCapital in Deutschland an mehreren Standorten vertreten.